Willkommen auf der Website der Gemeinde Oberrieden

Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen gelangen:

Startseite Alt+0 Hauptnavigation Alt+1 Unternavigation Alt+6 Inhalt Alt+2 Kontakt Alt+3

EINLADUNG:

Aufgrund der neuen Vorgaben dürfen wir Gottesdienste ohne Zertifikatspflicht bis 50 Personen feiern; es gilt aber die Maskenpflicht für alle Anwesenden (Kinder ab 12 Jahren) sowie die Einhaltung des Sicherheitsabstandes. Für Gottesdienste ab 50 Personen gilt die 2G-Regel (Zertifikats- und Maskenpflicht). Eine vorherige Anmeldung (per Telefon oder Mail) ist nicht zwingend, aber es erleichtert uns die Planung der Sitzordnung.

Das Pfarrei-Team dankt für Ihr Verständnis.

____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Caritas-Sonntag mit Blasiussegen

SONNTAG, 30. Januar 2022, 10.00 Uhr

Gestaltung:          Thomas Hartmann und Patrick Kaufmann


Orgel:                    Bryan Grob

2G-Gottesdienst mit Maskenpflicht.

______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Kirchgemeindeversammlung vom 7. Dezember 2021

Beschlüsse:

  • Der Voranschlag 2022 wird einstimmig und ohne Enthaltungen genehmigt.
  • Der Steuerfuss von 11% wird für das Jahr 2022 einstimmig und ohne Enthaltungen genehmigt.
  • Neuaufnahme Art. 22a Kirchgemeindeordnung wird mit zwei Gegenstimmen und einer Enthaltung genehmigt

Das Protokoll liegt im Pfarreisekretariat, Alte Landstrasse 46, zur Einsicht auf.

Gegen diese Beschlüsse kann, von der Veröffentlichung angerechnet, bei der Rekurskommission der Römisch-katholischen Körperschaft des Kantons Zürich, Minervastrasse 99, 8032 Zürich,

  • wegen Verletzung der Vorschriften über die politischen Rechte oder ihre Ausübung innert 5 Tagen und
  • im Übrigen wegen Verstosses gegen übergeordnetes Recht, Überschreiten der Gemeindezwecke oder Unbilligkeit innert 30 Tagen schriftlich Rekurs erhoben werden. Die Rekursschrift muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Der angefochtene Beschluss ist, soweit möglich, beizulegen.

Röm.-kath. Kirchenpflege Oberrieden

______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

An der Kirchenpflegeversammlung vom 7. Dezember 2021 wurden die untenstehenden Schöpfungs-/Umweltlinien von den Herren H. Walker (Umweltgruppe), H. Haller (Präsident Kirchenpflege) und A. Polster (Präsident Pastoralrat) unterzeichnet.
Die Leitlinien sind zusätzlich auf unserer Homepage unter "Dokumente" abgelegt.

Schöpfungs-/Umweltleitlinien der röm.- katholischen Kirche Hl. Chrüz, Oberrieden

Gepriesen sei, du mein Herr, durch unsere Schwester Mutter Erde, die hilft, uns regieren und nähren, und schenkt uns vielerlei Früchte, Buntblumen und Kräuter und Ähren.

Franz von Assisi, Sonnengesang

  1. Präambel

Der Einsatz für die Umwelt entspricht dem Glauben an den Wert der Schöpfung als „Haus Gottes“. Als Katholikinnen und Katholiken sind wir aufgerufen, unsere Schöpfung auch für die kommenden Generationen zu bewahren.

  1. Einführung eigener Umweltkriterien

Wir führen eigene Umweltkriterien ein, um unsere Umweltbilanz zu verbessern. Mit dem Ziel der kontinuierlichen Verbesserung dokumentieren und überprüfen wir regelmässig unsere Umweltbilanz und aktualisieren das Umweltprogramm.

  1. Verhütung von Umweltbelastungen

Wir vermeiden und verringern Belastungen und Gefahren für die Umwelt kontinuierlich und setzen die bestverfügbare Technik zum Wohle der Umwelt ein, soweit dies wirtschaftlich vertretbar ist.

  1. Nachhaltigkeitsprinzip

Wir möchten Entscheidungen treffen, die auf Dauer ein ökologisches Gleichgewicht ermöglichen und sich nicht nachteilig für das Leben künftiger Generationen auswirken.

Wir sind davon überzeugt, dass in vielen Fällen Ökologie und Ökonomie Hand in Hand gehen. Nach Abwägung der ökologischen und wirtschaftlichen Gesichtspunkte sind wir allerdings auch bereit, Massnahmen umzusetzen, die zumindest auf kurze Sicht höhere Kosten verursachen, wenn und soweit der ökologische Gewinn dies rechtfertigt und wirtschaftlich vertretbar ist.

  1. Konkrete Umweltziele

Wir suchen bei allen Vorhaben nach Wegen, welche die Umwelt am Wenigsten belasten bzw. möglichst nachhaltig sind. Basis dafür sind ‘Kriterien zum Umweltschutz in der Kirche Hl. Chrüz’.

  1. Umweltbildung

Wir betrachten die Bewahrung der Schöpfung als zentralen Ausdruck des Christseins. Die entsprechende Sensibilisierung der Mitarbeitenden und Pfarreiangehörigen erachten wir daher als eine zentrale Aufgabe der Pastoral. Wir werden bestrebt sein, in der Verkündigung, der Katechese, der Kinder- und Jugendarbeit wie auch der Erwachsenenbildung entsprechende Schwerpunkte zu setzen. Kirchgemeinde und Pfarrei ermuntern und unterstützen die Mitarbeitenden, sich durch entsprechende Weiterbildung selbst ein Knowhow zu erwerben und dieses in die tägliche Arbeit einfliessen zu lassen.

        7. Externe und interne Kommunikation

Wir informieren regelmässig über unsere Umweltaktivitäten (Pfarrblatt, Homepage, Gottesdienste etc.) und suchen den Dialog mit der Öffentlichkeit (Pfarreiangehörige, evangelische Kirchgemeinde, andere Glaubensgemeinschaften, Gemeinde Oberrieden, lokale Natur- und Vogelschutzvereine, Kanton Zürich, Dekanat Zürich).

Wir sind offen für Anregungen und Kritik. Wir beziehen alle Mitarbeitenden aktiv in Umweltfragen ein, nehmen Anregungen auf und berücksichtigen diese.

  1. Erlass, Publikation und Änderung der Leitlinien

Diese Leitlinien sind verabschiedet worden:

  • am 02.11.2021 für die Kirchgemeinde mit Beschluss der Kirchenpflege und
  • am 02.09.2020 für die Pfarrei mit Beschluss des Pastoralrates.

 

Sie werden im Pfarrblatt und auf der Homepage publiziert. Sie können in gegenseitigem Einverständnis jederzeit von den unterzeichneten Gremien angepasst werden.

Für die Umweltgruppe       Für die Kirchenpflege       Für den Pastoralrat               

H. Walker                             H. Haller, Präsident           A. Polster, Präsident 

_______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________