Willkommen auf der Website der Gemeinde Oberrieden

Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen gelangen:

Startseite Alt+0 Hauptnavigation Alt+1 Unternavigation Alt+6 Inhalt Alt+2 Kontakt Alt+3

Aus den Verhandlungen des Gemeinderates Oberrieden vom 25. April 2017

26.04.2017

Jagdperiode 2017 bis 2025: Ermächtigung zum Abschuss von verwilderten Haustauben und Nachtjagd auf Dachse, Festlegung Entschädigung

Gestützt auf die Jagdgesetzgebung ermächtigt die Fischerei- und Jagdverwaltung des Kantons Zürich die Gemeinden des Kantons zum Abschuss von verwilderten Haustauben und von Dachsen. Dies wird nachts geschehen und hat den Hauptzweck, Schäden an landwirtschaftlichen Kulturen zu verhindern. Diese Aufgabe ist in der abgelaufenen Jagdpachtperiode durch die Jagdgesellschaft Landforst ausgeführt worden. Der heutige Obmann der Jagdgesellschaft Landforst, Hanspeter Reifler, sowie der Liegenschaftenvorsteher befürworten die Weiterführung der bisherigen Regelung und beantragen die entsprechende Bewilligung. Der Gemeinderat stimmt dem vorliegenden Gesuch vorbehaltslos zu und verlängert die bisherige Bewilligung an die Jagdgesellschaft Landforst unter den gleichen Konditionen für die neue Jagdpachtperiode 2017 bis 2025.


Jahresbericht der Genossenschaft für Alterswohnungen (GAWO)

Die beliebten und zur Tradition gewordenen Anlässe wie das GAWO Sommerfest mit den Taxi-Dancers und die Weihnachtsfeier, diesmal mit der musikalischen Begleitung von Lehrer Philipp Känzig und seinen SchülerInnen, erfreuten die zahlreichen Besucher auch 2016 sehr. Auch die geschätzten Veranstaltungen wie Lotto-Nachmittage, Schuhverkauf, Jassturniere und zum Jahresabschluss das Weihnachts-Konzert der vierten Primarklasse Oberrieden, waren alle wiederum gut besucht. Sehr geschätzt werden nach wie vor der Mittagstisch und Ritas Brunch: Am Brechtoldstag und am Ostermontag wird nämlich jeweils ein feines, reichhaltiges Z’Morgebüffet mit Brot und Zopf und vielen Köstlichkeiten aufgetischt und das alles à discretion. Am Tag des älteren Menschen, 1. Oktober 2016) führte die Gemeinde Oberrieden, in Zusammenarbeit mit der GAWO Zentrumsleiterin eine Informationsveranstaltung durch, bei der such verschiedene im Altersbereich tätige Organisationen über ihre Angebote informierten. Die zahlreichen Stände und die Wohnungsbesichtigungen in der GAWO stiessen auf grosses Interesse. Ein gelungener Anlass, der von zahlreichen Menschen besucht wurde. Bei musikalischer Begleitung konnten die Besucher beim gemütlichen Beisammensein Speis und Trank geniessen.


Genehmigung der Schlussrechnung „Redesign Website“

In der Sitzung vom 20.10.15 genehmigte der Gemeinderat die Kostenschätzung des Instituts für Angewandte Simulation IAS der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften ZHAW, Wädenswil, für die Überarbeitung und Anpassung der Oberriedner Website. Obwohl die Schlussabrechnung ca. 8% über dem budgetierten Betrag liegt, genehmigt der Gemeinderat diese, zumal die Hälfte der ausgewiesenen Mehrkosten von der ZHAW unter dem Motto „Projektentwicklungsbeitrag“ getragen wird. Das Redesign der Oberriedner-Homepage ist rundum gelungen und entspricht nun den heutigen Anforderungen. Der Gemeinderat dankt allen an der erfolgreichen Projektumsetzung beteiligten Mitarbeitenden und dem Projekt-Team der ZHAW herzlich für ihren gelungenen Einsatz.


Abrechnung des Gemeindebeitrages des Kulturkreises Oberrieden

Seit 2006 wird gemäss Beschluss des Gemeinderates vom 6.12.05 auf separate Gesuchstellungen und Abrechnungen des Kulturkreises Oberrieden (KKO) über die kulturellen Veranstaltungen in der Gemeinde verzichtet. Seither steht dem KKO ein jährlich fixer Gemeindebeitrag zur freien Verfügung. Dieser Beitrag von 13'000 Franken wird ausschliesslich zur Deckung der Defizite von öffentlichen Veranstaltungen verwendet. Erfreulicherweise werden von der Fachstelle Kultur des Kantons 50% des gesamten Defizitbetrags an die Gemeinde Oberrieden zurückerstattet. Der Gemeinderat nimmt die vorliegende Abrechnung über die vom Kulturkreis Oberrieden durchgeführten kulturellen Veranstaltungen zur Kenntnis und verdankt das Engagement des KKO. Der Kulturkreis hat auch im Jahr 2016 wieder ein interessantes und abwechslungsreiches, kulturelles Angebot für Oberrieden organisiert. Der Gemeinderat dankt allen am Erfolg beteiligten Personen des KKO – insbesondere dem Vorstand – herzlich für ihr tolles Engagement.


GEMEINDERAT OBERRIEDEN