Willkommen auf der Website der Gemeinde Oberrieden

Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen gelangen:

Startseite Alt+0 Hauptnavigation Alt+1 Unternavigation Alt+6 Inhalt Alt+2 Kontakt Alt+3

Erneuerungswahl der Mitglieder der römisch-katholischen Synode für die Amtsdauer 2019 - 2023

20.12.2018

Aufforderung zur Einreichung von Wahlvorschlägen

2019 sind die Erneuerungswahlen der Mitglieder der röm.-kath. Synode für die Amtsdauer 2019-2023 vorzunehmen (Beschluss Synodalrat vom 14.5.18). Auf die röm.-kath.  Kirchgemeinde Oberrieden entfällt ein Mandat. Die Wahl findet im Majorzverfahren statt. Die Durchführung der Wahl erfolgt nach den Bestimmungen des Gesetzes über die politischen Rechte, des Gesetzes über das katholische Kirchenwesen und der Kirchenordnung der römisch-katholischen Körperschaft des Kantons Zürich; sie obliegt aufgrund der Gemeindeordnung der röm.-kath. Kirchgemeinde Oberrieden der politischen Gemeinde.

Die Wahl findet nach dem Majorzverfahren statt. Die Mitgliedschaft in der Synode ist auf drei Amtsperioden beschränkt. Formulare für die Wahlvorschläge können beim Synodal-rat, Hirschengraben 66, 8001 Zürich, Tel. 044 266 12 12, unter www.zh.kath.ch unter Organisation/Synode/ Synodenwahlen 2015, oder bei der Gemeinde Oberrieden, Gemeindekanzlei, Alte Landstrasse 32, Tel. 044 722 71 71, bezogen werden.

Es wird eine Frist von 40 Tagen, d.h. bis 1. Februar 2019, angesetzt, innert welcher die Wahlvorschläge bei der Gemeindekanzlei Oberrieden, Alte Landstrasse 24, 8942 Oberrieden, eingereicht werden können. Stimmberechtigt und wählbar sind die der röm.-kath. Körperschaft des Kantons Zürich angehörenden Aktivbürgerinnen und Aktivbürger mit politischem Wohnsitz in der Gemeinde Oberrieden, welche das 18. Altersjahr zurückgelegt haben und im Besitze des Schweizer Bürgerrechts oder einer Niederlassungs- bzw. Aufenthaltsbewilligung sind.

Jeder Vorschlag muss von mindestens 15 Stimmberechtigten eigenhändig unterzeichnet sein; ebenso ist die Angabe von Namen, Vornamen, Geburtsdatum und Adresse erforderlich. Der oder die Vorgeschlagene ist mit Namen, Vornamen, Geschlecht, Geburtsdatum, Beruf, Adresse und Heimatort zu bezeichnen. Rufname und Parteizugehörigkeit können ergänzend angegeben werden.

Die Vorschläge werden nach Ablauf der Frist am 7. Februar 2019 veröffentlicht. Gleichzeitig wird eine neue Frist von sieben Tagen angesetzt, innert welcher Vorschläge zurückgezogen, aber auch neue eingereicht werden können. Liegt auch nach Ablauf dieser Frist nur ein gültiger Wahlvorschlag vor, wird der oder die Vorgeschlagene von der anordnenden Behörde als gewählt erklärt (Stille Wahl). Andernfalls wird am 19. Mai 2019 eine Urnenwahl durchgeführt.

Gegen diese Publikation kann wegen Verletzung von Vorschriften über die politischen Rechte und ihre Ausübung innert 5 Tagen ab Veröffentlichung schriftlich Stimmrechtsrekurs bei der Rekurskommission der röm.-kath. Körperschaft, Hirschengraben 66, 8001 Zürich, erhoben werden. Die Rekursschrift muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten.

Im Auftrag der röm.-kath. Kirchgemeinde Oberrieden

Gemeinderat Oberrieden

Dokumente: 

  Formular Wahlvorschläge