Willkommen auf der Website der Gemeinde Oberrieden

Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen gelangen:

Startseite Alt+0 Hauptnavigation Alt+1 Unternavigation Alt+6 Inhalt Alt+2 Kontakt Alt+3

Buchsbaumzünsler - Bekämpfung

Buchsbaumzünsler

Der Buchsbaumzünsler (Diaphania Perspectalis) ist vor rund drei Jahren aus dem ostasiatischen Raum auf dem Seeweg in die Schweiz eingeschleppt worden. Weil in Europa natürliche Fressfeinde fehlen, hat sich der Buchsbaumzünsler in der Schweiz rasant ausgebreitet. Die ersten Schäden durch den Buchsbaumzünsler wurden im Frühling in der Zimmerbergregion entdeckt. Die äusserst gefrässigen und scheuen Raupen werden bis zu fünf Zentimeter lang und sind gelb und schwarz gestreift. Ein einzelnes Tier kann bis zu 40 Blätter täglich vertilgen und verursachen den Kahlfrass an den Pflanzen. Um diese zu schützen und den Schaden so tief wie möglich zu halten, muss die Raupe frühzeitig bekämpft werden.

Wir bitten Sie um Mithilfe bei der Bekämpfung des Buchsbaumzünslers.

Die vom Buchsbaumzünsler befallenen Bäume weisen ein Gespinst auf. Die Bekämpfung des Schädlings in der Region liegt in den Händen der Gärtnereien. Diese verwenden spezielle Pestizide, um die Raupen abzutöten. Bei geringem Befall können die Raupen abgesammelt werden. Bleibt die Raupe aber unentdeckt, hält der Buchs dem Stress nicht stand und stirbt ab.

Abgestorbene Buchsbäume sind nicht über die Grüngutabfuhr zu entsorgen, sondern müssen in Gebührensäcken der Kehrichtverbrennung zugeführt werden