Willkommen auf der Website der Gemeinde Oberrieden

Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen gelangen:

Startseite Alt+0 Hauptnavigation Alt+1 Unternavigation Alt+6 Inhalt Alt+2 Kontakt Alt+3

Aus den Verhandlungen des Gemeinderates vom 3. September 2019

10.09.2019

Stiftung Wildnispark Zürich, Leistungsvereinbarung 2020-2024

Mit GRB 18-261 vom 5. Dezember 2018 hat der Gemeinderat den Parkvertrag 2020–2029 für den Wildnispark Zürich Sihlwald genehmigt. Am 4. Dezember 2018 wurde der Vertrag von allen Vertretern der Bezirksgemeinden unterzeichnet. Mit der Genehmigung des Parkvertrags haben die Bezirksgemeinden dem jährlichen Bezirksbeitrag über gesamthaft 300'000 Franken zugestimmt. Vorbehalten bleibt die jährliche Genehmigung des Budgets durch die Gemeindeversammlungen.

Die Weiterführung des Wildnisparks Zürich Sihlwald als Naturerlebnispark von nationaler Bedeutung bildet für den Bezirk Horgen einen wertvollen, nicht mehr wegzudenkenden Beitrag zur Erhaltung und Entwicklung des Landschaftsraums Albis. Der Natur- und Artenschutz steht dabei im Mittelpunkt. Im Weiteren spielen auch die Naturerlebnisse sowie die Erholung und Bildung eine zentrale Rolle.

Der Gemeinderat nimmt die vorliegende Leistungsvereinbarung 2020 – 2024, datiert vom 12. Juli 2019, zustimmend zur Kenntnis und genehmigt den von der Gemeindepräsidentenkonferenz am 24. Oktober 2018 ausgearbeitete Verteilschlüssel des Bezirksbeitrags mit einem jährlichen Beitragsanteil der Gemeinde Oberrieden von 14'700 Franken.


Abstimmungen und Wahlen, Urnenstandorte und Aufhebung / Anpassung Urnenöffnungszeiten

Die Urnenstatistik der einzelnen Urnenstandorte aus dem Jahr 2018 – 2019 zeigt, dass freitagabends lediglich ca. 0.3 Prozent der Stimmberechtigten (3500) den Urnendienst in Anspruch nehmen. Ähnlich verhält es sich generell mit dem Urnenstandort "KIGA Boden". Ebenfalls geht aus der Statistik hervor, dass der Urnendienst am Samstag beim Gemeindehaus mit durchschnittlich ca. 1.1 Prozent von den Stimmberechtigten wenig nachgefragt wird. Beim Urnendienst am Sonntag nehmen rund 3 Prozent teil. Klar ersichtlich ist der Trend zur brieflichen Stimmabgabe mit einer Quote von rund 43 Prozent der Stimmberechtigten.

Gestützt auf diese Ausgangslage beschliesst der Gemeinderat den Urnendienst per 1.  August 2020 auf den Standort Gemeindehaus zu reduzieren, die Urnenöffnungszeiten freitags und samstags aufzuheben und am Sonntag die Öffnungszeit von 09.00 bis 11.00 Uhr anzupassen.


Verbreiterung Sportplatz Cholenmoos und Erneuerung Rasenspielfeld mit einem Kunstrasen

Die Gemeinde Oberrieden ist Eigentümerin des Sportplatzes Cholenmoos. Damit auf dem Spielfeld weiterhin Liga-Fussballspiele durchgeführt werden dürfen, muss der Platz verbreitert werden. Aufgrund einer Machbarkeitsstudie und Dank einer Ausnahmebewilligung des Schweizerischen Fussballverbandes wurde eine Spielfeldgrösse von mindestens 90,0 x 45,0 m plus 3,0 m seitlichen Sicherheitsabstand bewilligt. Die Sportplatzkommission des Fussballverbandes Region Zürichsee gewährt unter diesen Voraussetzungen dem FC Oberrieden eine unbefristete Spielbewilligung bis und mit 3. Liga Spiele.

Die Rasenfläche hat im Verlaufe der letzten Jahre altersbedingt und aufgrund grosser Überbeanspruchung Schaden genommen und muss ersetzt werden. Die Erneuerung des Spielfeldes mit einem Kunstrasen ergibt im Vergleich zum Ersatz mit einem Naturrasen diverse Vorteile. Der Kunstrasen kann durchgehend bei allen Jahreszeiten und auch bei Nässe bespielt werden. Dadurch können die bisherigen Kapazitätsengpässe und Übernutzung des Platzes aufgefangen werden. Die Unterhaltskosten sind halb so hoch wie bei einem Naturrasen. Für die Pflege müssen keine schädlichen Mittel eingesetzt werden.

Der Gemeinderat beschliesst zuhanden der Urnenabstimmung vom 17. November 2019 den Antrag für einen Kredit über den Betrag von 1'830'000 Franken zu Lasten der Investitionsrechnung für die Verbreiterung und die Erneuerung des Spielfeldes mit einem Kunstrasen. Als Variante wird bei dieser Urnenabstimmung eine Verbreiterung des Sportplatzes und der Ersatz des Rasenspielfeldes mit einem Naturrasen, der einen Kreditbedarf von 1,4 Mio. Franken benötigt, beantragt.

Der Gemeinderat lädt die Stimmberechtigten und Interessierten zu einer öffentlichen Informationsveranstaltung über diese Vorlage am Donnerstag, 24. Oktober 2019, 20.00 Uhr in die Aula ein.


GEMEINDERAT OBERRIEDEN