Willkommen auf der Website der Gemeinde Oberrieden

Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen gelangen:

Startseite Alt+0 Hauptnavigation Alt+1 Unternavigation Alt+6 Inhalt Alt+2 Kontakt Alt+3

Aus den Verhandlungen des Gemeinderates vom 3. Oktober 2017

05.10.2017

Die Gemeindeverwaltung Oberrieden stellt ihre Telefonie auf All-IP um

Das Internet Protokoll (IP) ist weltweit die erfolgreichste Technologie für die Datenübertragung. Durch die komplette Umstellung auf IP vereinfacht sich die Kommunikation massgeblich. Alle Dienste inklusiv der Festnetztelefonie laufen dadurch über dasselbe Netz. Deshalb stellt die Swisscom ihren herkömmlichen Telefonie Service schrittweise auf das Internet Protokoll um. Alle Analog- und ISDN-Anschlüsse werden im nächsten Jahr abgeschaltet. Der Gemeinderat hat sich demzufolge für ein „Voicesystem mit Anlageneigentum“ entschieden und die dafür erforderlichen Kosten von 71‘000 Franken ins Budget 2018 eingestellt. Dies bedeutet Unabhängigkeit und Flexibilität, rasche und kostengünstige Betriebsanpassungen und ist überdies die wirtschaftlich, wie umweltbezogen nachhaltigste Lösung.

Zukünftige Ausrichtung der Informations- und Beratungsstelle für Altersfragen

Das Thema Alter ist in Oberrieden insgesamt prominent positioniert. Dies ist insbesondere durch ein vielfältiges Angebot von Aktivitäten für die ältere Bevölkerung sichtbar, welches durch viele verschiedene Organisationen angeboten wird. Die Steuerungsgruppe Alter hat im Rahmen einer Evaluation der letzten eineinhalb Jahre (seit sie ihre Tätigkeit intensiv aufgenommen hat) jedoch festgestellt, dass Aktualität, Koordination, Bekanntheit und Übersichtlichkeit der diversen Angebote verbesserungswürdig sind. Das Gefäss, Dreh- und Angelpunkt hierfür ist die Informations- und Beratungsstelle für Altersfragen, respektive der Altersbeauftragte, Philipp Strickler. Die Existenz dieser Stelle wird zukünftig über alle zur Verfügung stehenden (z.T. noch ungenutzten) Kanäle stärker beworben, so dass ihre Möglichkeiten noch effizienter und effektiver der älteren Bevölkerung Oberriedens zu Gute kommen wird.

Oberrieden tritt Ende 2018 aus dem Verein Metropolitanraum Zürich aus

2009 hat sich Oberrieden gemeinsam mit den elf Bezirksgemeinden dazu entschlossen, dem Verein Metropolitanraum Zürich beizutreten. Mit seinen Aktivitäten will dieser Verein einen Beitrag zur langfristigen Sicherung der Lebensqualität für die Bewohnerinnen und Bewohner und zur internationalen Wettbewerbsfähigkeit beitragen. Die Arbeit des Vereins Metropolitanraum Zürich hat sich in den letzten acht Jahren nicht nachhaltig positiv auf die Gemeinde Oberrieden bzw. den Bezirk Horgen ausgewirkt. Oberrieden steht mit dieser Einschätzung nicht alleine da; die meisten Gemeinden / Städte des Bezirks Horgen sind bereits ausgetreten. Der Gemeinderat hat nun unter Einhaltung der Kündigungsfrist die Mitgliedschaft der Gemeinde Oberrieden in den Verein Metropolitanraum Zürich mit Wirkung per 31.12.18 gekündigt.

GEMEINDERAT OBERRIEDEN