Willkommen auf der Website der Gemeinde Oberrieden

Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen gelangen:

Startseite Alt+0 Hauptnavigation Alt+1 Unternavigation Alt+6 Inhalt Alt+2 Kontakt Alt+3

Aus den Verhandlungen des Gemeinderates vom 27. März 2018

06.04.2018

Fabian Marty – neuer Abteilungsleiter Ressort Gesellschaft

Der Gemeinderat konnte an seiner Sitzung vom 27. März 2018 die Nachfolgeregelung für Stéphanie Looser vornehmen. Sie nimmt eine neue Herausforderung an einer Innerschweizer Hochschule an. Die Wahl zum neuen Oberriedner Abteilungsleiter Ressort Gesellschaft fiel dabei auf

Herr Fabian Marty, wohnhaft in Horgen

Ab dem 1. Juni 2018 wird Fabian Marty neuer Abteilungsleiter des Ressorts Gesellschaft. Herr Marty geboren 1984, ist seit 2005 in der Gemeinde Horgen tätig, seit 2011 bis heute als Abteilungsleiter Sicherheit. Seine Ausbildung hat er auf der Gemeindeverwaltung in Langnau am Albis absolviert. Er hat somit grosse Erfahrung im Verwaltungsbereich, im Bereich Sicherheit und im Bereich Führung. Der Gemeinderat gratuliert Herrn Marty herzlich zur Wahl und freut sich auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit.

 

Anpassung des verabschiedeten Gebührenreglements der Gemeindeliegenschaften Oberrieden

Nach Genehmigung des Gebührenreglements am 12. Dezember 2017 wurden alle Vereine und Institutionen über die erfolgten Anpassungen und Veränderungen der Gebühren schriftlich informiert. Ziel des einheitlichen Gebührenreglements war die Gleichbehandlung zwischen den Mietern. Dadurch war es notwendig, für ortsansässige Vereine und Institutionen bei kommerziellen Anlässen eine entsprechend angemessene Gebühr zu verrechnen. Zusätzlich war auch das Ziel, den Aufwand der Techniker für Grossanlässe, wie zum Beispiel das Turner- oder Musikchränzli, den entsprechenden Vereinen und Institutionen weiter zu verrechnen.

Nach einzelnen Gesprächen mit betroffenen Vereinen wurde der Entschluss gefasst, dass der Kostenaufwand der Techniker bei Anlässen der ortsansässigen Vereinen und Institutionen weiterhin durch die Gemeinde übernommen werden. Als Beispiel kann das Turnerchränzli erwähnt werden, bei welchem mit einem Aufwand von gegen 70 Stunden dem Turnverein Oberrieden ca. 2‘000 Franken hätten weiterverrechnet werden müssen.

Für auswärtige Mieter bleibt aber die Regel für die Beauftragung der Techniker auf eigene Rechnung bestehen.

 

Dienstleistungsvertrag mit dem Staatsarchiv Kanton Zürich über die Weiterführung der integrierten Informationsverwaltung

Mit Beschluss vom 4. Dezember 2012 (GRB 12-157) hat der Gemeinderat einer Beteiligung am Pilotprojekt des Staatsarchivs über eine integrierte Informationsverwaltung und dem entsprechenden Dienstleistungsvertrag, gültig ab 1. Januar 2014 – 31. Dezember 2018, zugestimmt.

Mit der Weiterführung dieser Zusammenarbeit können die in nächster Zeit im Bereich der Dokumentenverwaltung auch für die Gemeinde Oberrieden zu erwartenden Veränderungen (z.B. elektronische Datenverwaltung) bereits von Anfang an nach den Vorgaben des Kantons umgesetzt werden.Der Gemeinderat stimmt dem vorliegenden Dienstleistungsvertrag von 2019 - 2023 mit dem Staatsarchiv des Kantons Zürich zu. Die erfolgreiche Zusammenarbeit für eine integrierte Informationsverwaltung der letzten vier Jahre wird somit weitergeführt.

GEMEINDERAT OBERRIEDEN