Willkommen auf der Website der Gemeinde Oberrieden

Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen gelangen:

Startseite Alt+0 Hauptnavigation Alt+1 Unternavigation Alt+6 Inhalt Alt+2 Kontakt Alt+3

Aus den Verhandlungen des Gemeinderates vom 2. Juli 2019

02.07.2019

Überführung Periodische Schutzraumkontrolle (PSK) und Zuweisungsplanung (ZUPLA) an den Zweckverband Zivilschutz Zimmerberg (ZVZZ)

Der Zweckverband Zivilschutz Zimmerberg (ZVZZ) bietet den Gemeinden als selbstkostendeckende Dienstleitung die Durchführung der Periodischen Schutzraumkontrollen (PSK) wie auch der Zuweisungsplanung (ZUPLA) an. Es ist ein erklärtes Ziel, dass der ZVZZ für alle Verbandsgemeinden im Bezirk diese Aufgabe übernehmen kann.

Die Kontrollen werden durch festangestellte Schutzraumkontrolleure des ZVZZ professionell und effizient durchgeführt. Die Stadt Adliswil hat diese Aufgabe dem ZVZZ per 1. Januar 2017, die Gemeinden Langnau und Richterswil auf den 1. Januar 2018 übertragen. Es folgt die Gemeinde Thalwil per 1. Januar 2020.

Nebst Thalwil hat auch der Gemeinderat von Oberrieden mit Beschluss vom 2. Juli 2019 die Überführung der PSK und der ZUPLA von der Firma Osterwalder, Lehmann, Ingenieure und Geometer AG (OLIG) an den ZVZZ per 1. Januar 2020 gutgeheissen.

Gerontopsychiatrische Pflegeangebote und Dienste im Bezirk Horgen

Am 21. Juni 2018 wurde durch die Sozialvorständekonferenz des Bezirks Horgen eine Projektgruppe mit dem Auftrag ins Leben gerufen, ein Konzept über gerontopsychiatrische Pflegeangebote und Dienste im Bezirk Horgen zu erarbeiten. Die Gruppe bestand aus Vertretern von Städten und Gemeinden, Experten der Psychiatrie bzw. Gerontopsychiatrie, Vertretern von ortsansässigen Alters- und Pflegeheimen, Spitex-Leitungen, einem Hausarzt und einem externen Projektleiter. Ausgangspunkt war eine Umfrage der "Regionalen Psychiatriekommission Horgen-Affoltern" im 2017, die aufgezeigt hat, dass es in den Alters- und Pflegeheimen des Bezirks Horgen keine stationären Pflegeangebote für Patienten mit psychiatrischen Erkrankungen gibt und dass ein hoher Bedarf an gerontopsychiatrischen Diensten und Supportleistungen besteht.

Als Sofortmassnahme konnte die Arbeitsgruppe eine Vereinbarung mit dem Pflegezentrum "Entlisberg" der Stadt Zürich treffen, wonach dem Bezirk Horgen total fünf stationäre Pflegeplätze zur Verfügung gestellt werden. Mittelfristig möchten die Städte und Gemeinden im Bezirk die Nachfrage selbständig abdecken, in dem sie ein "Kompetenzzentrum Stationäre gerontopsychiatrische Pflege und Betreuung" für den Bezirk Horgen definiert. Vier Heime im Bezirk signalisierten bereits Interesse.

Der Oberriedner Gemeinderat begrüsst die Zusammenarbeit mit dem Pflegezentrum "Entlisberg" als Sofortmassnahme und unterstützt die Bestrebungen zur Schaffung und Sicherung von gerontopsychiatrischen Pflegeangeboten im Bezirk Horgen.

 

Gemeinderat Oberrieden