Willkommen auf der Website der Gemeinde Oberrieden

Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen gelangen:

Startseite Alt+0 Hauptnavigation Alt+1 Unternavigation Alt+6 Inhalt Alt+2 Kontakt Alt+3

Altersarbeit

Oberrieden weist den höchsten Altersdurchschnitt im Bezirk auf und auch im kantonalen Vergleich liegt Oberrieden weit über dem Durchschnitt. Mit einem Altersdurchschnitt von 46.1 Jahren (ø Kt. ZH = 41.6 Jahre) und einem Anteil von 17.3% der über 65-Jährigen (ø Kt. ZH = 12.2%) gemäss Statistischem Amt gemessen im Jahr 2018 hat der Gemeinderat diese Zahlen zum Anlass genommen und ein Alterskonzept verabschiedet. Parallel dazu hat er eine Altersbeauftragte eingestellt, die sich mittels Sprechstunden den Anliegen der älteren Bevölkerung von Oberrieden widmet.

Die Aufgaben der Altersarbeit sind vielfältig. Sie beinhalten insbesondere Beratungen durch die von der Gemeinde eingesetzten Altersbeauftragten sowie die Ausführung von Projekten in den Bereichen Freizeit, Bildung und Kultur.

Pflegedienstleistungen zu Hause

Um die ambulante Betreuung und Pflege der Oberriedner Bevölkerung sicherzustellen, betreibt die Gemeinde Oberrieden zusammen mit der Gemeinde Horgen einen gemeinsamen Spitex-Dienst. Nebst einem 24-Stunden-Betrieb bietet die Spitex auch einen Frischmahlzeitendienst an. Weitere Informationen zur Spitex Horgen-Oberrieden.

Stationäre Pflegedienstleistungen

Im Bezirk Horgen und rund um den Zürichsee befindet sich ein vielseitiges Angebot an Altersresidenzen mit betreuten Wohnformen sowie Alters- und Pflegeheimen. Eine Übersicht sämtlicher stationärer Pflegedienstleistungen im Bezirk Horgen finden Sie hier.

Fragen und Anliegen an die Altersbeauftragte

Haben Sie Anliegen oder Fragen an die Altersbeauftragte? Die Altersbeauftragte der Gemeinde Oberrieden hilft insbesondere bei folgenden Themen weiter:

  • Überlegungen zu Altern und Lebensgestaltung
  • Unterstützung bei Überlegungen zu Wohn- und Entlastungsmöglichkeiten
  • Unterstützung bei der Auswahl des richtigen Alters- und Pflegeheims
  • Unterstützung bei der Geltendmachung von Zusatzleistungen
  • Hilfe bei Finanzierungsfragen
  • Vermittlung von Unterstützung bei der Steuererklärung
  • Beratung von Angehörigen

Die Beratungen sind vertraulich und kostenlos. Damit wir uns Zeit für Sie nehmen können, bitten wir Sie um eine vorherige Terminvereinbarung: 044 722 71 16.

Das Büro der Altersbeauftragten Magdalena Seibl befindet sich im Gemeindehaus, Alte Landstrasse 32, im 1. Stock (Lift links neben der Treppe).